Dudenhofener Schulen heizen jetzt mit erneuerbarer Energie - Holzhackschnitzelanlage offiziell in Betrieb

20.10.2007 | www.speyer-aktuell.de | Clemens Körner
Bürgermeister Clemens Körner und Beigeordneter Helmut Hook beim symbolischen Anzünden der Heizanlage
Bürgermeister Clemens Körner und Beigeordneter Helmut Hook beim symbolischen Anzünden der Heizanlage

“Wir sind jetzt unabhängig von Öl und Gas.” Tatsächlich ist es richtig, was der Dudenhofener Beigeordnete Manfred Hook am Freitag bei der symbolischen Inbetriebnahme der Holzhackschnitzel-Heizung in der örtlichen Schule äußerte, denn das nicht verkäufliche Durchforstungs- und Schwachholz aus den Gemeindewald würde mehr als ausreichen, um den Brennstoffbedarf der Anlage zu sichern.

Mehr als die Hälfte der bisherigen Brennstoffkosten für das Gas (81.000 Euro) würden eingespart, denn für die etwa 2000 Kubikmeter Schnitzel pro Jahr müsse man nur noch 37.000 Euro bezahlen, wodurch sich die Investitionskosten von etwa 511.000 Euro in 11 Jahren amortisiert haben werden, so Hook.

Im 95 Kubikmeter fassenden Silo könne man Hackschnitzel für über eine Woche einlagern. Über ein Förderband werden diese in die Brennkammer transportiert und auch die Asche wird automatisch hinausbefördert. (ks) Foto: ks